Die SPD will in Ellerau über die AfD aufklären

Herr Nuckel von der SPD will unter dem Motto “Meine Stimme für Vernunft” in Quickborn, Hemdingen und Ellerau über die “irren Vorstellungen der AfD aufklären. Wir von der AfD meinen, das geht am besten in Form einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung, zu der wir die SPD in Quickborn und Ellerau herzlich einladen. Anbei meine Mail an Herrn Nuckel, die ich auch in Kopie an das Quickborner Tageblatt geschickt habe: Weiterlesen

Mehr oder weniger politisch?

FragezeichenWie soll mein Blog sein – mehr oder weniger politisch? Welchen Stellenwert hat der Glaube, welchen die Politik? Und was hat das mit der AfD auf sich? Insgesamt hat es in der letzten Zeit auf meiner Webseite wenig neues gegeben. Im Blogbereich waren es nur drei Artikel innerhalb eines Jahres.

Sicherlich hätte es noch mehr zu schreiben gegeben. Auf Facebook habe ich in den letzen Monaten viel gepostet, kommentiert, geliket. Aber wie ich meine eigene Webseite weiter entwickeln will, darüber war ich mir unsicher. Und ich bin es auch immer noch. Einen großen Raum nehmen die Artikel über den christlichen Glauben ein. Daneben gibt es mein Blog, mit relativ wenigen Beiträgen.

Politik auf evermann.de?

Ende letzten Jahres war ich von der Politik so desillusioniert, dass ich das Hauptmenü “Politik” aufgelöst hatte. Manche Artikel habe ich unter “Glaube” neu eingeordnet. Das meiste, was meine Mitgliedschaft in der “Partei Bibeltreuer Christen” angeht, aus der ich im April 2011 ausgetreten bin, habe ich gelöscht. Diese Partei gibt es inzwischen auch nicht mehr. Ich wollte mich nur noch auf theologische Fragen und auf einen neu zu schreibenden Bereich “anders leben” beschränken. Und jetzt ist doch alles ganz anders gekommen. Ich hatte keine Lust mehr auf Politik und dann hat die Politik mich wieder eingeholt.

Auswandern?

Da kam die Asylkrise, und mit ihr die Frage, wie sich unser Land dadurch verändern wird. Was bedeutet das für meine Kinder? Will ich, dass meine Kinder in Deutschland aufwachsen? Wird dieses Land zur Zeit meiner Enkel seinen Namen noch zu Recht tragen? Oder wäre es besser, für unsere Familie weit weit weg am anderen Ende der Welt eine neue Heimat zu suchen? Die Frage nach dem Auswandern stand damit zum dritten Mal in unserer Familie im Raum. (Das erste Mal war 2001, nach einer Neuseeland-Reise. Das zweite Mal war, als Schröder Bundeskanzler wurde.) Und zum dritten Mal ist die Entscheidung knapp ausgefallen. Will ich meine Heimat verloren geben? Steht es wirklich so schlimm um Deutschland? Und was ist Deutschland überhaupt?

Oder bleiben?

Diese Frage hat mich lange beschäftigt. Wird es woanders überhaupt besser? Oder nur anders? Würden meine Kinder es schaffen, sich in einem fremden Land einzugewöhnen? Was bedeutet das für die Schule? Unsere Große braucht noch 4 Jahre bis zum Abi. Ist das noch genug Zeit für den Umstieg auf Englisch als Schulsprache? Oder ist Auswandern dann auch der Abschied von guten Schulabschlüssen der Kinder?

Und ich? Will ich meine Heimat aufgeben und weglaufen? Wo ich mich ja sogar für den Erhalt des Plattdeutschen einsetze? Oder will ich lieber mit politischen Mitteln für meine Heimat kämpfen? Mein Herz jedenfalls wollte hier aus Norddeutschland nicht weg.

AfD und Ellerau

Dann schwappte die Asylkrise bis nach Ellerau. Und nach langen Monaten des Nachdenkens über meine eigenen politischen Ansichten und über die Frage, was man selbst in der Politik bewegen kann, kam dann im April 2016 die mein Beitritt zur AfD.

In diesem Punkt bin ich einigen Freunden gegenüber in der Pflicht. Ich hatte nämlich versprochen, dass ich dazu Rede und Antwort stehen würde, wenn man dazu mehr wissen will. Und einige Freunde haben da auch nachgefragt. Und diese Fragen möchte ich nicht nur auf Facebook beantworten.

Und so wird es auf evermann.de in Zukunft doch mehr über Politik zu lesen geben, als ich es geplant hatte. Und das auch immer wieder in Hinblick auf die Fragen nach dem christlichen Glauben. Denn mich gibt es nur als Christ. Mein politisches Engagement kann und will ich nicht von meinem christlichen Glauben trennen.

Heiko Evermann
Mai 2016