Blut – welches Gebot ist wichtiger

Bei der Frage nach der Bluttransfusion kollidieren zwei Gebote Gottes

  1. das Blutverbot und
  2. der Schutz des Lebens.

Welches dieser beiden Gebote ist hier das wichtigere?

An dieser Stelle hilft es weiter, sich einen ähnlichen Konflikt anzuschauen, den Jesus ausdrücklich entschieden hat: den Konflikt zwischen Arbeit am Sabbat und Heilen.

 Jesus zur Heilung am Sabbat

Aus dem Matthäusevangelium

12,9 Und als er von dort weiterging, kam er in ihre Synagoge. 12,10 Und siehe, da war ein Mensch, der eine verdorrte Hand hatte. Und sie fragten ihn und sprachen: Ist es erlaubt, am Sabbat zu heilen? damit sie ihn anklagen könnten. 12,11 Er aber sprach zu ihnen: Welcher Mensch ist wohl unter euch, der ein Schaf hat und, wenn dieses am Sabbat in eine Grube fällt, es nicht ergreift und herauszieht? 12,12 Wieviel vorzüglicher ist nun ein Mensch als ein Schaf! Also ist es erlaubt, am Sabbat Gutes zu tun. 12,13 Dann spricht er zu dem Menschen: Strecke deine Hand aus! Und er streckte sie aus, und sie wurde wiederhergestellt, gesund wie die andere.

Jesus hat am Sabbat geheilt und die Pharisäer machten ihm den Vorwurf, das sei Arbeit und die wäre am Sabbat eben nicht erlaubt. Die Heilung habe auch Zeit bis zum Sonntag.

Jesus bestreitet nicht, dass es sich hierbei, theologisch genau betrachtet, um Arbeit handelt. Aber er zeigt, dass diese Art von Arbeit am Sabbat nicht verboten ist. Jesus sagt, auch die Pharisäer hätten ein Schaf, das in eine Grube fällt, herausgeholt. Sie hätten nicht argumentiert, das habe Zeit bis zum Sonntag, und wenn Gott das Schaf wirklich retten will, dann wird es schon so lange durchhalten.

Was ist wichtiger?

Das heißt: die körperliche Unversehrtheit ist wichtiger als das Arbeitsverbot am Sabbat. Und deshalb wurde hier nicht der Sabbat verletzt. Im Gegenteil: Sabbat ist Befreiung. Und einen schwer kranken Menschen am Sabbat zu befreien, das unterstreicht den Befreiungscharakter des Sabbats.

Was bedeutet das nun für die Wichtigkeit von Geboten?

Wenn, wie hier, mehrere von Gottes Geboten miteinander im Widerspruch stehen, dann musste das Arbeitsverbot vom Sabbat (aus den Zehn Geboten!) zurückstehen vor dem Retten von Leben, Leben von Schaf und von Mensch. Das sage nicht ich, das sagt Jesus.

Was bedeutet das für die Frage nach Bluttransfusionen?

Was bedeutet das nun für das Blutverbot im Falle von medizinischen Notfällen? Das Blutverbot steht in der Bibel. Es ist tatsächlich nicht für Speisezwecke vorgesehen und Blutwurst steht bei uns zu Hause auch nicht auf der Speisekarte. Wenn es jedoch um das Retten von Menschenleben geht, da muss das Blutverbot zurückstehen, da müssen Leben gerettet werden. Wenn nötig auch unter der Verwendung von Bluttransfusionen.

Wer in Notsituationen die Bluttransfusion verweigert, sich, einem Glaubensbruder oder gar einem Kind, der hat nicht verstanden, was Jesus gesagt hat:

Wieviel vorzüglicher ist nun ein Mensch als ein Schaf!

Für die Rettung eines Schafs aus einem Brunnen musste der Sabbat zurückstehen. Das wussten sogar die Pharisäer. Wieviel wichtiger muss es da sein, das Leben eines schwerverletzten Menschen zu retten, wenn im Falle eines Unfalls die Ärzte wissen, wie das geht. Kein “Krankenhaus-Verbindungskomitee” hat das Recht, sich zwischen den Arzt und das Leben zu stellen.

Mehr zum Thema Zeugen Jehovas und Bluttransfusion